Was gegen spröde Lippen im Winter machen!?

Der Winter ist da und damit auch für viele spröde Lippen. Durch die eisige Kälte draußen und die durch Heizung trockene, warme Luft im Inneren trocken die Lippen aus, werden spröde. Das schmerzt/brennt nicht nur, sondern sieht teilweise auch echt schrecklich aus. Die Lippenhaut ist sehr empfindlich und braucht bei diesen Witterungen besonders viel Pflege.

Die meisten werden bei spröden Lippen im Winter wohl zu Pflegestifte greifen. Und das ist auch völlig in Ordnung, wenn es denn der richtige Pflegestift ist 😉 Aber auch rückfettende Salbe, Melkfett oder Vaseline ist bei spröden Lippen nicht verkehrt.

Wer auf Hausmittel schwört, der kann bei spröden Lippen zu Honig und Quark greifen. Daraus kann man sich eine Honig-Quark-Maske anrühren. Natürlich geht es auch nur mit Honig. Wer den Effekt noch verstärken will, der kann den Honig, bzw. die Honig-Quark-Masse sanft einmassieren. Als Basis für die Massage der Lippen eignet sich im übrigen auch Kamillentee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.